Sommer. Zumindest gefühlt.

Der dritte Band der fantastischen Honigtröpfer-Reihe lässt sich Zeit, während Frau F. und ich das Wetter gestern ausnutzten, um eine Tour durch die City zu machen.

Auf unseren Wegen trafen wir einen sehr aufgeschlossenen älteren Herren, der mich während unseres anderthalbstündigen Gesprächs auf eine Idee brachte.

Ich werde, entgegen meiner bisherigen Pläne, den Schritt wagen, mich an Horrorgeschichten zu versuchen. Es könnte nämlich tatsächlich sein, dass ich genügend Ideen dafür in der Hirnschublade habe.

Mal sehen, was sich entwickelt …

Advertisements